Als Kauffrau für Tourismus und Freizeit bei der Kreisentwicklung im Landratsamt Rottal-Inn

Lisa, 18 Jahre

Meine Name ist Lisa, ich bin 18 Jahre alt und wohne in Tann. Auf der Suche nach einem passenden Praktikum, bin ich beim Browsen der Berufswahlseite auf den neuen Praktikumsblog gestoßen. Ich finde die Idee sehr interessant, da man dadurch einen direkten Einblick in die Unternehmen aus erster Hand erhält und ich mich gleichzeitig als Blogger ausprobieren kann. Da ich mich schon immer für die Entwicklung unseres Landkreises interessiert habe, fiel mir die Entscheidung, ein Praktikum beim Fachbereich Kreisentwicklung im Landratsamt Rottal-Inn zu machen, leicht. Nachfolgend möchte ich euch einen Einblick von meinen Praktikum bei der Kreisentwicklung geben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Allgemein

Vermutlich kennt jeder, der schon einmal in Pfarrkirchen war, das Gebäude des Landratsamtes. Der Fachbereich Kreisentwicklung, bei dem ich mein Praktikum absolviert habe, ist jedoch woanders untergebracht. Das Büro befindet sich nämlich im Sparkassengebäude.

Tag 1-2
In meinen ersten Tagen habe ich gleich gelernt, dass der Fachbereich Kreisentwicklung aus vielen verschiedenen Bereichen besteht. Dazu gehören unter anderem Wirtschaftsförderung, Tourismus und Regionalmanagement, aber auch zum Beispiel der Bereich ÖPNV. Als Praktikantin durfte ich in allen Bereichen mithelfen und den Kolleginnen und Kollegen unter die Arme greifen. Die meiste Zeit half ich aber im Tourismus, z. B. beim Versand der Broschüren und im Regionalmanagement, da bald die Messe Berufswahl Rottal-Inn anstand.

Hierbei half ich bei den letzten Vorkehrungen zum Start der Messe. Ich kümmerte mich darum, dass die Flyer zur Messe gedruckt und an verschiedenen Stellen ausgelegt wurden. Zudem durfte ich die Anrufe von Ausstellern entgegennehmen, die zur Messe noch Rückfragen hatten. Generell hatte ich bereits viel Abwechslung, auch wenn ich größtenteils nur bei der Vorbereitung zur Messe mitgeholfen habe.

Tag 3-5
Nun stand sie an. Die Messe Berufswahl Rottal-Inn. Jedes Jahr findet sie statt und fasst dabei über 100 Aussteller. Auch dieses Jahr waren alle Stände schnell ausgebucht. Am Donnerstag vor der Messe durfte ich beim Aufbau helfen. Wir mussten die Stände markieren, nummerieren und mit den bestellten Tischen und Stühlen ausstatten. Da ich letztes Jahr nur als Besucher auf der Messe war, wurde mir hier erst deutlich, wie groß der organisatorische Aufwand dafür ist. Am Freitag vor der Messe wurden die letzten Vorkehrungen vor Ort getroffen.

Am Tag der Messe (diese findet immer Samstags statt) durfte ich auch mithelfen. Nachdem alle Aussteller ihre Stände aufgebaut hatten, durfte ich Flyer an die hereinströmenden Besucher verteilen. Ab und zu durfte ich auch am Infostand der Kreisentwicklung aushelfen. Ich kam mit vielen Unternehmen in Kontakt und half wo immer ich konnte. Das Mitwirken bei der Messe hat mir so viel Spaß gemacht, dass es mir sogar egal war, auch an einem Samstag arbeiten zu müssen. Insgesamt war die Messe letztendlich ein voller Erfolg!

Bildergalerie zu meinem Praktikum

Fazit

Die Woche bei der Kreisentwicklung hat mir sehr gut gefallen. Ich habe einen Einblick in die verschiedenen Bereiche erhalten und konnte das Team direkt von Anfang an tatkräftig unterstützen. Mir hat das Praktikum zudem dabei geholfen, mehr über meine eigenen Stärken und Schwächen zu erfahren. Das wird mir bei meiner Ausbildungssuche sehr behilflich sein. Ich kann daher jedem empfehlen, der noch auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Praktikum ist, sich bei der Kreisentwicklung Rottal-Inn zu bewerben! Nebenbei noch Fotos und Videos für den Praktikumsblog zu erstellen und auch einmal „Influencer“ sein, war eine tolle Erfahrung!

Arbeitszeiten
Kreativität
Eigenverantwortung
Kommunikation
Teamarbeit
Vorwissen
Gesamtbewertung
4 / 5 Sternen